Herzlich Willkommen zum zweiten Teil des Exklusiv-Interviews mit Jojo Schmidt, dem Fänger des neuen luxemburgischen Rekordkarpfens und Pächter des Echternacher Sees. Im zweiten Teil des Interviews erfahrt ihr alles über die Angel-Bestimmungen am Echternacher See, welche Taktiken es gibt, um an die ganz Dicken heranzukommen, wie die Zusammenarbeit mit Jojos Sponsoren aussieht und vieles mehr…  Viel Spaß!

 

(Wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat, findet ihn hier: http://www.carpzilla.de/news/carpzilla-news/rekord-aus-luxemburg-jojo-sc…)

 

5. CZ: Wie sind die Regularien, wenn man am Echternacher See angeln möchte? Wir haben gehört die Jahreskarten sind begrenzt, zudem wird unterschieden zwischen Angelerlaubnischeinen mit und ohne Nachangelgenehmigung. 
Jojo: Das habt ihr richtig recherchiert. Der See ist in zwei Zonen eingeteilt, die A-Zone und die B-Zone. Die A-Zone ist die Tagesangel-Zone. In dieser kostet der Tageschein 12€. Die Angelzeit läuft von 5-22 Uhr, Futterboote dürfen mit dieser Karte nicht benutzt werden. In der B-Zone darf nur mit einer Nachtangelkarte gefischt werden. Die Nachangelkarten sind begrenzt auf 25 pro Jahr, die ein Jahr lang gültig sind. Bei diesen Karten handelt es sich also um Jahreskarten, die sogenannten „Gold Cards“. Eine „Gold Card“ kostet 500€ pro Jahr.

Natürlich ist der Preis für eine solche Karte nicht gerade günstig, aber sie bringt einige Vorteile mit sich:

Nachangelerlaubnis auf Karpfen

Tagesangelerlaubnis auf alle Fischarten

Futterboot-Nutzung in der Tages- und Nachtangelzone

Zugang zu einem Online-Buchungssystem, auf das jeder Gold-Card-Angler zugreifen kann, um einzutragen, wann er in welchem Bereich in welchem Zeitraum angeln möchte.

Mit diesem System wird die Platzbelegung unter den Jahreskarten Besitzern geregelt. In der Praxis funktioniert das ausgesprochen gut, es kommt selten zu Unstimmigkeiten. Im Gegenteil, dieses System trägt sogar dazu bei, dass unter den Gold-Card-Besitzern eine ausgesprochen gute Atmosphäre herrscht.

Wichtige Bestimmungen, die man beim Karpfenanglen am Echternacher See beachtet werden müssen:

1. Safety-Bolt-Clips dürfen nur mit Steinen gefischt werden.

2. Der Kescher muss mindestens eine Bügelweite von 42 Inch (ca. 106 cm) haben.

3. Die Abhakematte muss ein freistehendes (z.B. Nash Carp Cradle) oder ein aufblasbares Modell sein.

4. Wundspray ist Pflicht.

5. Futterbegrenzung: 2kg pro Tag

6. Der wichtigste Grundsatz für das Verhalten der Angler am Wasser lautet: Fairness und Teamgeist.

Tageskarten sind in in verschiedenen Geschäften in Echternach erhältlich, die Jahrekarten nur bei Jojo. Die Anfrage ist an die Email-Adresse: jojo@lac-echternach.lu zu richten.

6. Carpzilla: Zurück zu Deinem Rekordfisch. Gibt es am Echternach See Taktiken, um gezielt an die ganz Dicken heranzukommen?
Jojo:
 In meinen Augen lässt sich das nicht pauschal sagen. Als sehr erfolgreich hat es sich herausgestellt, dort zu angeln, wo sich große Fische an der Oberfläche durch Buckeln oder Rollen zeigen. Über die Ködergröße lassen sich kleinere von mittelgroßen Karpfen ausselektieren, aber ganz ehrlich: Auch das ist kein besonders heißer Tipp, denn auch die Dicksten des Sees wurden schon auf sehr kleine Hakenköder gefangen. Wie an vielen anderen Seen ist es auch am Echternacher See wichtig am Fisch zu sein. Der Große kommt dann oft von ganz alleine.

7. Cz: Wie man anhand Deiner Fangmeldung im sozialen Netzwerk Facbook sehen konnte, wirst Du ja von diversen Firmen unterstützt, wie kam es dazu und wie sieht die Zusammenarbeit aus?
Jojo:
 Derzeit arbeite ich mit Taska, Carplounge Tackle, Catch and Release Clothing, Saber und Zeepter zusammen. Dazu vertreibe ich meine eigenen Baits unter dem Label Js-Products and Baits. Warum ich das mache? Zum einen begeistert es mich einfach Material auszuprobieren, Neuheiten zu testen und natürlich auch meinen Kunden Gutes zu zeigen und zu erklären. Es macht mit sehr großen Spaß durch mein Feedback Produkte mitentwickeln zu können.  Eine besondere Genugtuung ist es,  wenn meine Ideen und Vorschläge angenommen werden und dadurch Angelgerät weiter verbessert wird. Ich bin sehr ehrlich und sage gegenüber meinen Sponsoren immer meine ehrliche Meinung. Ehrlichkeit ist der richtige Weg um zum Erfolg.

8. Cz: Abschließend würde uns interessieren, was Du glaubst, wie lange es dauert bis die Rekordmarke in Luxemburg erneut gebrochen wird?
Jojo: Ich denke, dass das nicht mehr lange dauern wird, denn „Rittersport“, der ehemalige Rekordfisch wurde  in diesem Jahr noch nicht gefangen. Ich glaube dass „Rittersport“ hat das Zeug hat, den aktuellen Rekord von 34,3 Kilogramm wieder zu brechen.

9. Cz: Vielen Dank für das ausführliche Interview Jojo. Noch eine Frage im eigenen Interesse: Du beendest Deine Beiträge im Internet immer mit dem Begriff „akuna“. Was hat es damit auf sich?
Die Bedeutung dahinter ist ganz einfach, meine Lebensphilosophie heißt: Versuche Dein  Leben so sorgenfrei wie möglich zu leben. Lebe jeden Tag als wenn es der letzte wäre. Kämpfe um alles was du erreichen willst und bleib so wie du bist… Das soll „akuna“ ausdrücken. Es kommt aus dem Film „Der König der Löwen“ von „Hakuna Matata“.

In diesem Sinne: AKUNA

Euer Jojo

Das Interview führte Volker Seuß am 05.06.2014

Kategorien: Bericht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.