Heute kommt der Bericht vom ersten Angelevent das Vitalbaits Germany gesponsert und teilgenommen hat.

Viel Spaß und nächstes Jahr kommen hoffentlich auch Anmeldungen von Euch dazu.

Die Veranstaltung begann mit monatelanger Planung von Vitalbaits Deutschland, Andy Grozier, Kevin Stapley und Mark Leadbetter. Zuerst musste man ein Gewässer von anständiger Größe gefunden werden wo die Veranstaltung stattfinden kann.
Mark kontaktierte seinen guten Freund Jojo Schmidt. Jojo ist der Besitzer des Echternachsees in Luxemburg. Als Mark ihm von der Veranstaltung erzählte sagte er sofort ja.

Das Gewässer ist ein atemberaubender 25 Hektar großer See in der luxemburgischen Stadt Ecternach. Er liegt in einer sehr schönen Umgebung und war einst die Heimat des nationalen luxemburgischen Karpfenrekordes und einen großen Bestand an Karpfen in allen Gewichtsklassen.
Das Event wurde für Karpfenangler aus Großbritannien und Deutschland organisiert, um gemeinsam zu fischen und unseren großartigen Sport zu genießen und gleichzeitig Geld für zwei ausgewählte Wohltätigkeitsorganisationen zu sammeln.
Darren Greenfield vertritt Großbritannien bei verschiedenen Behindertensportarten auf Mannschaftswettkämpfen. Zudem ist er auch ein leidenschaftlicher Karpfenangler.
Die zweite Wohltätigkeitsorganisation ist die britische Army Forces C.A.R.P. (Carp Angling Recovery Project). Das sind Soldaten und Veteranen, die verletzten, behinderten oder kranken Kameraden helfen, indem sie interessierten das Karpfenangeln zeigt. C.A.R.P. besorgt die nötige Ausrüstung, gibt Hilfe bei Fischereilizenzen, Gebühren usw.
Am 1. November begann die Veranstaltung und wie erwartet kamen die Angler sehr früh an. Viele wollten einen ersten Blick auf den Echternachsee werfen um die magischen Szenen des Sees zu erleben.
Um 12.00 Uhr durften die Teilnehmer um das Gewässer laufen, jeden Angelplatz anschauen und die Bereiche, die sie für „carpy“ hielten, ausspionieren.
Um 15:30 Uhr war es soweit, es sollten gezogen die Plätze werden. Um die Aufregung noch zu steigern, wurde die Tombola ausgelost und die glücklichen Gewinner konnten, dank Castaway PVA und Petite Pretre eine Woche Angelurlaub in Frankreich und weitere Preise von Vitalbaits, Nash, Century, Wofte und Spechts Anglershop gewinnen.
Anschließend stellten alle ihre Ausrüstung für den nächsten Morgen bereit und machten sich auf den Weg zum BBQ-Bereich. Das BBQ konnte man nur als Fest bezeichnen, gekocht von Chefkoch Lee Berry und seinem Assistenten Alan Boddy. Dazu wurde viel britisches und deutsches Bier getrunken.
Einer nach dem anderen machte sich auf den Weg zu seinem Platz. Für die Aufseher war der Tag noch nicht ganz vorbei. Kevin und Mark machten noch Pläne für die kommenden Angeltage.
Am folgenden Tag durfte ab 8 Uhr gelotet und gefüttert werden. Ab 9 Uhr durften dann die Ruten rausgebracht werden. Die verschiedensten Bissanzeiger signalisierten in den nächsten Stunden die beißenden Karpfen. Kevin Stapley und Mark Leadbetter waren mit der Aufgabe betraut, gefangene Fische zu fotografieren und zu wiegen. Außerdem waren die beiden ständig dabei den See abzulaufen um Tipps zu geben, sich mit den Anglern zu unterhalten und Kontakte zu knüpfen. Natürlich haben die beiden immer wieder schönes kühles Bier dabei gehabt. Nächstes Jahr werden die beiden auf jeden Fall ein Fahrrad mitnehmen. Kevin und Mark sind mehrere Kilometer gelaufen.
Es dauerte nicht lange bis Jak Wright mit seinem Partner S. Brillow von Nash einen schönen Karpfen im Netz hatte. Der erste Fisch der Veranstaltung und dann noch so ein schöner +30 Pfünder. Als es Nacht wurde und Karpfen wie Heringe beim Heringsangeln gefangen wurden, war es offensichtlich, dass Jak Wright / S.Brillow und Darren Greenfield / Gary Flavell die Spitzenreiter waren. 
Einer der lustigsten Momente der Veranstaltung war, dass Darren Greenfield mit einem Fuß im Schlamm feststeckte während sein Bissanzeiger schrie. Sein Teampartner Gary Flavell machte natürlich mit dem Handy Fotos und sorgte dafür, dass die Bilder rund um den See gingen. Diese Bilder sorgten natürlich für ordentlichen Spaß.
Am Ende der Veranstaltung waren einige gut Karpfen von + 30 Pfund auf der Fängerliste. Andy Groizer vom Team Vitalbaits Germany fing einen Schuppi und einen Spiegler von je +30 Pfund. Ian Huggy Huggins von Nash, das österreichische Team Mitteregger waren auch auf der Fängerliste, kein anderes Team hat mehr Brassen gefangen. Albert Ellis / Bob Merrills fingen auch knappe 30 Pfünder und ein paar anständige Karpfen bis + 20 Pfund wurden von Simon Roome / Richard Walpole gefangen.

Sonntagmorgen um 08:30 signalisierte das Horn das Ende der Veranstaltung. Nach einer durchzechten Nacht, ohne Regen, war es Zeit zu packen und die Preisverleihung zu beginnen.

1. Platz – Pokal und 12kg Vitalbaits und Sieger von 1oz ging an J.Wright / S.Brillow
2. Platz – Pokal und 10kg Premierbaits gingen an D.Greenfield / G.Flavell
3. Platz – Pokal und 5kg Spotted Fin Bait ging an S.Roome /R.Walpoleprize 
Größter Fisch – Plakete und Century Gerät gingen an I.Huggins
Top Rod – Pokal ging an D.Greenfield

Nach dem ANGLO GERMAN CARP Fest waren alle Angler, Wohltätigkeitsorganisationen, Event-Organisatoren und Aufseher glücklich. Jetzt wird dem ANGLO GERMAN CARP Fest 2018 entgegen gefiebert. 2018 wird es noch größer und spektakulärer.

Wir werden Euch immer auf dem Laufenden halten.

Danke an alle die sich die Mühe gemacht haben zwei großartige Projekte zu unterstützen.
800 € gingen an Darren Greenfield 
500 € gingen an C.A.R.P. 
150 € gingen die den Familien von deutschen Karpfenanglern die tragischer Weise während des Angelurlaubs Anfang dieses Jahres in Frankreich ums Leben kamen.

Besonderer Dank gilt unseren Sponsoren
Jojo Schmidt
Les und Jak Wright – Nash
Kevin Stapley – Vitalbaits Deutschland
Century
Castaway
Martin Weatherly
Simon Bird – Bird and Sons
Wofte
Spechts Anglershop 
Premier Baits
Pettit Pretre
Monster Particle (die sich schon freundlicherweise bereit erklärt haben, uns nächstes Jahr zu sponsern)

Nochmal vielen Dank von Kevin Stapley, Andy Groizer und Mark Leadbetter.

Kategorien: Bericht